EnteroGast

Diätergänzungsfuttermittel zur Unterstützung der natürlichen Darmflora in Stressphasen, bei akutem Durchfall und während der Regeneration.

EnteroGast

Bei akuten Resorptionsstörungen im Darm kann EnteroGast zur Unterstützung der natürlichen Darmflora in Stressphasen, bei Durchfall und während der Regeneration eingesetzt werden. Durch die einzigartige Kombination aus pflanzlichen Inhaltsstoffen unterstützt EnteroGast die Verdauung und hilft Resorptionsprobleme bei Kleintieren wieder in den Griff zu bekommen – ganz natürlich.

Durchfall beim Hund kommt häufig vor

Jeder Hundehalter kennt das Problem: Der Hund hat Durchfall. Das ist unangenehm für Hund und Halter: Bei einer Durchfallerkrankung wird die natürliche Darmflora Ihres Hundes stark in Mitleidenschaft gezogen und die natürliche Abwehrkraft der Darmschleimhaut herabgesetzt. Die Folge: Die geschwächte Schleimhaut bietet einen idealen Nährboden für Bakterien. Gefährliche bakterielle Infektionen können entstehen und im schlimmsten Fall lebensbedrohlich werden.

Durchfall-Ursache »körpereigene Fehlfunktionen«

  • verminderte Resorption im Dünn- oder Dickdarm
  • erhöhte Sekretion im Darm
  • Motilitätsstörungen des Darms

Durchfall-Ursache »Umweltfaktoren«

  • Viren
  • Bakterien
  • Parasiten
  • Stoffwechselerkrankungen, Medikamente, Vergiftungen
  • Futterunverträglichkeiten

Probiotische Bakterienkulturen (Enterococcus faecium)

Enterococcus-faecium-Kulturen haben einen positiven Effekt auf die intestinale Mikroflora des Darms. Sie siedeln sich im Darm an und können helfen, die Darmflora auf natürliche Weise aufzubauen. Dadurch erhöht sich die parazelluläre Dichtheit des Darmepithels und die Sekretionsbereitschaft wird vermindert. Die Regulation der Darmperistaltik wird durch Enterococcus-faecium-Kulturen zusätzlich unterstützt. Probiotische Kulturen wie der Enterococcus-Stamm üben zudem einen inhibitorischen Effekt auf pathogene Darmbakterien aus: Die Kulturen beeinflussen die Bindungsfähigkeit der pathogenen Darmbakterien durch Änderung des luminalen pH-Wertes. Auch eine Konkurrenzsituation zwischen Probiotikum und pathogenen Bakterien um Bindungsstellen oder Rezeptoren am Darmepithel trägt zum inhibitorischen Effekt bei. Insbesondere bei Giardiose ist dies wichtig, da die Giardien zugunsten der natürlichen Darmflora verdrängt werden. Es unterstützt den Darm bei der Produktion eines Biofilmes, der das Anheften und Eindringen pathogener Erreger an und in die Darmschleimhaut verhindern kann.

Stieleichen-Extrakt (Quercus robur cortex)

Die Stieleichenrinde ist reich an diversen Gerbstoffen, die zu einer oberflächlichen Verdichtung (adstringierender Effekt) der Darmschleimhaut führen. Es wird weniger Wasser in den Darm abgegeben und der Darminhalt nimmt wieder eine normalere, festere Form an.

Ratanhia-Extrakt (Krameria lappacea radix)

Ähnlich wie die Stieleichenrinde enthält auch die Ratanhiawurzel einen äußerst hohen Anteil an Gerbstoffen (hauptsächlich Catechingerbstoffe und Proanthocyanide).

Flohsamenschalen (Plantago psyllium semen)

Die Schale des indischen Flohsamens hat einen starken natürlichen Quelleffekt. Der Samen kann das bis zu 40-fache des eigenen Gewichtes an Wasser aufnehmen. Einmal in Kontakt mit Wasser bilden sie so eine schützende Schleimschicht. Diese legt sich wie ein Film auf die Schleimhaut des Magens und der Speiseröhre. Im Darm können Flohsamenschalen die übermäßig gebildete Flüssigkeit binden. Der Kot wird eingedickt und bleibt länger im Darm. So kann der Stuhlgang auf natürliche Art und Weise reguliert werden.

Wählen Sie Ihren Standort