5 Tipps, wie du Deinem Haustier die Hitze erträglich machst

30. August 2019 — von Michael Hoppe

Hunde und Katzen können ihre Körpertemperatur nicht über schwitzen regulieren, daher können wir Tierbesitzer im Sommer etwas nachhelfen.

Für Abkühlung sorgen

Gerade bei den langhaarigen Vierbeinern hilft es schon loses Fell herauszubürsten. Hunden tut ein Pfoten-Bad im nahegelegenen Bach oder eine Runde schwimmen immer gut. Bei Katzen hilft es das Fell mit einem nassen Tuch anzufeuchten.

Viel Flüssigkeit

Vor allem in den heißen Sommermonaten sollten die Haustiere mehrere Näpfe an verschiedenen Stellen im Haus mit frischem Wasser vorfinden. Wenn dein Tier zu den Trinkmuffeln gehört, kannst du es mal mit aromatisiertem Wasser versuchen. Mit etwas Thunfisch oder ungesalzener Hühnerbrühe im Wassernapf trinkt dein Haustier den Napf sicher begeistert leer. Mithilfe von Nassfutter kannst du deinem Liebling nochmal zusätzliche Flüssigkeit verabreichen. Am besten fütterst du über den Tag verteilt mehrere kleine Portionen.

Mittagshitze meiden

Hunde und Katzen können sich in der Mittagshitze auf heißem Asphalt ihre Pfoten verbrennen, und auch vor Sonnenbränden schützt das Fell nicht immer ausreichend. Daher sollte auf Gassi-Runden oder Freigänge in der Mittagshitze verzichtet werden. Besser die kühlen Morgen- und Abenstunden für längere Ausflüge wählen. Alternativ kannst du mittags mit deinem Hund im kühlen Schatten im Wald spazieren gehen.

Eis für Katzen und Hunde

Nicht nur wir Menschen lieben Eis! Für Hunde gibt es unzählige Rezepte für schnelles selbstgemachtes Eis aus gut verträglichen Zutaten. Neben der Abkühlung ist das Schlecken zudem eine tolle Beschäftigung. Katzen geben sich oft schon mit Eiswürfeln zufrieden. Viele Stubentiger finden es toll mit den Eiswürfeln zu spielen und nehmen dadurch zusätzliche Flüssigkeit auf.

InuCardin

Mit der Hitze kommt die Schlappheit - vorwiegend bei großen, alten und bereits herzkranken Hunden. Um das Tier für die Hitze belastbar zu machen, erweitert InuCardin die Gefäße, regt die Durchblutung an und stärkt das Herz-Kreislaufsystem. Der Hund ist insgesamt leistungsfähiger.

Es besteht aus natürlichem Weißdorn-Extrakt, Limonenbaum-Axtrakt, Taurin, Ginkgo-Extrakt und Reishi-Extrakt. Extra Tipp: InuCardin ist auch zur Vorbeugung für den Urlaub im Warmen geeignet. (10-14 Tage vorher füttern)

Select your location

Your country isn't listed?